Dortmund gegen Hoffenheim | Bildquelle: dpa

Fußball-Bundesliga Dortmund verpasst Befreiungsschlag

Stand: 13.02.2021 17:25 Uhr

Borussia Dortmund hat erneut Punkte liegen gelassen. Nach einer unterhaltsamen und hart umkämpften Partie teilten sich der BVB und die TSG Hoffenheim am Ende die Punkte.

Der BVB hat sich am Samstagnachmittag mit einem 2.2-Remis von Hoffenheim getrennt. Die Dortmunder Tore erzielten Jadon Sancho (24.) und Erling Haaland (81.). Für Hoffenheim trafen Munas Dabbur (31.) und Ilhas Bebou (51.).

Nach ruhigen Anfangsminuten entwickelte sich in Dortmund schon früh ein offener Schlagabtausch. Die erste Großchance erspielte sich der BVB. Erling Haaland wurde von Rafael Guerreiro auf die Reise geschickt, scheiterte jedoch am stark reagierenden TSG-Torwart Oliver Baumann. Nach einer knappen Viertelstunde kam auch die TSG in Person von Ihlas Bebou zum ersten Mal gefährlich zum Abschluss. Manuel Akanji hatte zunächst den Ball vertändelt, bekam dann aber entscheidend den Fuß zwischen Ball und Tor, sodass Marvin Hitz den Schuss parieren konnte. (17.).

BVB trifft - TSG hat Antwort parat

Das Spiel nahm nun immer mehr Fahrt auf. Der BVB bekam vor allem Bebou nicht in den Griff - der 26-Jährige traf aus aussichtsreicher Position allerdings nur das Außennetz (23.). Im direkten Gegenzug machte es Jadon Sancho auf der anderen Seite besser und netzte nach einem blitzsauberen Konter zur Dortmunder Führung ein (24.). Hoffenheim schien von dem Rückstand keineswegs geschockt, aber auch Dortmund agierte weiterhin offensiv brandgefährlich.

Dann wurde es hitzig: Munas Dabbur traf zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleich (31.). Zuvor hatte der BVB ,nach einem Zweikampf zwischen Haaland und Kevin Voigt veranab vom Ball, zurecht einen Freistoß gefordert. Schiedsrichter Bastian Dankert ließ weiterlaufen und auch der Videoschiedsrichter griff nicht ein. Letzteres womöglich, so die Schiedsrichterexperten "Collinas Erben" auf Twitter, weil der in der Folge aufgebaute Hoffenheimer Angriff eine "neue Angriffsphase" eingeläutet habe - und ein Elfmeter wäre die Szene ohnehin nicht gewesen. 

Dortmund kassiert erneut Tor nach Standard

Früh im zweiten Durchgang wurde der BVB erneut kalt erwischt. Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Sebastian Rudy scharf vor das Dortmunder Tor - die Faustabwehr von Hitz prallte von Bebou´s Kopf ins Tor (51.). Nur wenige Minuten später erzielte Haaland das vermeintliche 2:2. Thomas Delany stand jedoch bei der Entstehung im Abseits (57.).

Das Spiel wurde ruppiger - die TSG versuchte mit allen Mitteln gegen zunehmend offensiver agierende Gastgeber die Führung zu verteidigen. Hoffenheim schaffte es in dieser Phase den BVB vom eigenen Kasten fernzuhalten und setzte selber offensive Nadelstiche. Erneut war es Bebou, der das 3:1 auf dem Fuß hatte, jedoch an Marvin Hitz scheiterte (76.).

BVB am Mittwoch gegen Sevilla

Zehn Minuten vor Ende nutzte Haaland einen Fehlpass im Hoffenheimer Spielaufbau eiskalt aus und traf zum 2:2-Ausgleich (81.). Hoffenheim wirkte verunsichert, Dortmund warf alles nach vorne. Am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.

Für den BVB geht es am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League beim FC Sevilla weiter. In der Bundesliga ist Dortmund am Samstag (18.30 Uhr) im Revierderby beim FC Schalke 04 zu Gast.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Februar 2021 um 18:00 Uhr.

Darstellung: