Proteste in Myanmar Erneut massive Gewalt gegen Demonstranten

Stand: 07.03.2021 09:52 Uhr

Erneut habe Zehntausende Menschen gegen die Militär-Junta in Myanmar protestiert. Die Sicherheitskräfte gingen mit Gewalt gegen die Demonstranten vor. Sie sollen mit Blendgranaten und Tränengas in die Menge gefeuert haben.

In Myanmar haben landesweit wieder Zehntausende Menschen gegen den Militärputsch vor gut einem Monat demonstriert. Dabei kam es wieder zu einem gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte. In der Stadt Lashio im Norden des südostasiatischen Landes ging die Polizei mit Tränengas und Blendgranaten gegen Demonstranten vor, wie Live-Bilder auf Facebook zeigten.

In der historischen Tempelstadt Bagan eröffneten Polizisten Augenzeugenberichten zufolge das Feuer, um einen Protest aufzulösen. Es war unklar, ob sie mit Gummigeschossen oder scharfer Munition schossen. Berichte über Opfer liegen nicht vor.

Razzien in Yangon

In rund einem halben Dutzend weiteren Städten kam es ebenfalls zu Demonstrationen, auch in der größten Stadt Yangon. Das Militär ging dort mit Razzien gegen Anhänger der entmachteten Landeschefin Aung San Suu Kyi vor. Vertreter ihrer Partei NLD bestätigten, dass in der vergangenen Nacht in einigen Bezirken Parteimitglieder festgenommen wurden.

In der zweitgrößten Stadt Mandalay protestierten Aktivisten mit einem Sitzstreik. Zuvor hatten sie mit zwei Schweigeminuten der Menschen gedacht, die von Polizei und Armee bei den Protesten in den vergangenen Wochen getötet worden waren.

Offenbar mehr als 50 Tote

Das Militär hatte am 1. Februar geputscht und die demokratisch gewählte de-facto-Regierungschefin Suu Kyi unter Hausarrest gestellt. Seither dauern die Proteste gegen die Junta an, die mit immer härteren Methoden gegen die Demonstranten vorgeht. Die Anhänger Suu Kyis fordern ihre Wiedereinsetzung. Die Militärmachthaber sprechen dagegen von Wahlbetrug.

Insgesamt wurden den Vereinten Nationen (UN) zufolge bislang mehr als 50 Demonstranten getötet. Bürgerrechtsgruppen sprechen zudem von über 1700 Festnahmen.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 07. März 2021 um 09:00 Uhr.

Darstellung: